Wohnstreik aktuell 4: Sanktionen

Im Januar habe ich zwei zehnprozentige Sanktionen wegen Meldeversäumnissen, eine davon hatte ich schon im Dezember.
Damit fehlt mir das Geld für die letzten sechs Kalendertage, das heißt vom 26. bis 31. Januar. Wovon ich in dieser Zeit leben werde, dazu werde ich keine Angaben machen (niemandem gegenüber).
Ob ich in dieser Zeit etwas essen werde oder nicht, dazu werde ich auch keine Angaben machen (niemandem gegenüber).
Das ist nicht ganz dasselbe wie Sanktionshungern. Ich werde mich aber von niemandem beim Essen sehen lassen in dieser Zeit.
Vielleicht haben Personen oder Gruppen aus Berlin in dieser Zeit Lust, mit mir zusammen öffentlich nix zu essen und das möglicherweise mit dem ein oder anderen Aktiönchen zu verbinden?
In dem Fall nehmt bitte mit mir Kontakt auf, mit einem Kommentar oder einer Mail an Wohnstreik@gmx.net, oder twittert mir, an @Wohnstreik.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wohnstreik aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.