Wonungslos durch Jobcenter 3

Die zwei Autoren dieses offenen Briefes an Heinrich Alt erwähnen nur am Rand, daß sie auch selbst akut von Zwangsräumung bedroht sind, und daß sie mit dem Jobcenter zu tun haben. (Update: hier sind die Vorgänge detailliert nachzuverfolgen.)
Sie gehen eindringlich auf die Äußerungen von Heinrich Alt in der vielbesprochenen Sendung „Menschen bei Maischberger“ ein, die sie dankenswerterweise auch protokolliert haben.
Zitate von Heinrich Alt:
„Es verhungert niemand in Hartz-4, auch Sie nicht (zu Herrn Bös). Es verliert keiner seine Wohnung in Hartz-4 – auch wenn er sanktioniert ist.“

„Es gibt keine Obdachlosen und es gibt keine Hungernden.“

Sie [Heinrich Alt]: „Sie kriegen weiterhin ihre Gutscheine, sie behalten ihre Wohnung, sie sind krankenversichert …. Machen Sie sich keine Sorgen Herr Boes.“
Herr Boes: „Aber nur wenn ich das beantrage!“
Sie: „Nein, das machen wir auch so!“
Frau Kipping: „Wenn er nicht so wehrhaft wäre, könnten ihm auch die Kosten der Unterkunft gekürzt werden. Leider sieht das Gesetz es vor, dass die Kosten der Unterkunft gekürzt werden.“
Sie: „Aber nicht, wenn er dadurch Obdachlos wird, da würden wir nicht kürzen.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wohnungslos durch Jobcenter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.